Ahorn

Vorkommen: Ganz Europa, insbesondere Skandinavien
Baumstamm: Höhe bis 30m, ø bis 1.5m
Merkmale: Die Jahrringe sind durch das dunklere Spätholz als feine Linien zu erkennen. Die häufigen, feinen Markstrahlen bilden auf dem Hirnschnitt hellglänzende Linien.
Eigenschaften: Das harte Holz ist dicht, fest, zäh, mässig schwindend und dauerhaft. Es lässt sich gut bearbeiten. Gute Eigenschaften bei der Oberflächenbehandlung.
Verwendung: Trendholz für Möbel und Innenausbau. Auch in Kombination mit dunklen Hölzern. Ausserdem für Musikinstrumente, Spielsachen, Parkett

schliessen

Arve (Zirbe)

Vorkommen: Gebirge Europas
Baumstamm: Höhe bis 20m, ø bis 0.4m
Merkmale: Die zahlreichen eingewachsenen dunklen Äste sind charakteristisch. Die Jahrringe sind sehr eng, die Harzkanäle gross und zahlreich. Dekoratives Holz
Eigenschaften: Das fein riechende Holz ist feinfaserig, gleichmässig weich und sehr harzreich. Es ist weniger elastisch als andere Nadelhölzer. Arve lässt sich gut bearbeiten, schnitzen, drehen, leicht spalten und ist dauerhaft.
Verwendung: Arvenmöbel, Decken- und Wandbekleidung, Schnitzereien. Das Holz ist aus einem Bergrestaurant nicht wegzudenken.

schliessen

Birke

Vorkommen: Europa, Kaukasus, Asien
Baumstamm: Höhe bis 30m, ø bis 0.6m
Merkmale: Poren zerstreut, klein bis mittelgross. Jahrringe nur im Querschnitt erkennbar. Die feinen Markstrahlen im Radialschnitt als kleine Spiegel und die Gefässe als feine Linien sichtbar.
Eigenschaften: Das feine Holz ist zäh, ziemlich biegsam, elastisch und mässig schwindend. Es lässt sich gut bearbeiten, drehen, schnitzen, beizen und polieren.
Verwendung: Furnierholz, Sportgeräte, Flugzeugbau, Sperrholzfabrikation, Fuss- und Parkettböden.

schliessen

Birnbaum

Vorkommen: Mittel- und Südeuropa, aber auch Westasien bis Sibirien
Baumstamm: Höhe bis 15m, ø bis 0.9m
Merkmale: Sehr feine, zerstreute, zahlreiche Poren, die frei kaum erkennbar sind. Die Jahrringe sind meist etwas undeutlich und nur durch dunklere Spätholzzonen sichtbar.
Eigenschaften: Das feine Holz ist ziemlich hart und sehr dicht. Es lässt sich schwer spalten, aber gut bearbeiten, leimen und lackieren.
Verwendung: Möbel, Innenausbau, Werkzeuge, Musikinstrumente, Drechslerarbeiten

schliessen

Buche (gedämpft)

Vorkommen: Europa, Kaukasus, Nordiran
Baumstamm: Höhe bis 40m, ø bis 1.4m
Merkmale: Kern und Splint nicht deutlich unterschieden. Jahrringe deutlich, mehr oder weniger wellig verlaufend. Markstrahlen breit und deutlich. Sie bilden im Radialschnitt die typischen, hellbraunen Spiegel.
Eigenschaften: Das dichte Holz hat eine überdurchschnittliche Festigkeit. Es ist schwer, hart, sehr zäh, wenig elastisch und sehr tragfähig. Es neigt zum Reissen. Gedämpft ist es (noch warm) leicht zu biegen.
Verwendung: Möbel, Furnier, Sperrholz, Parkett, Werkbänke, Werkzeugteile, Wagenbau, Spielzeug. Buche ist ein hervorragendes Brennholz.

schliessen

Eiche

Vorkommen: Europa, Kleinasien, Kaukasus
Baumstamm: Höhe bis 50m, ø bis 2.0m
Merkmale: Grobe Poren und scharf abgrenzende Jahrringe. Breite Markstrahlen erscheinen im Radialschnitt als mehr oder weniger grosse deutliche Spiegel zu erkennen.
Eigenschaften: Die Breite der Jahrringe bzw. das Verhältnis des Früh- zum Spätholzanteil bestimmt entscheidend das Gewicht und damit auch Eigenschaften und Eignung: breite Jahrringe über 3 mm, d. h. mehr Spätholz, bedeuten grobes und hartes Holz; schmale Jahrringe von 1 bis 2 mm ergeben mildes, zartes Holz; Jahrringbreiten von 2 bis 3 mm ergeben eine halbmilde und mittelharte Ware. Je breiter der Splint, umso härter ist in der Regel das Holz. Auch Graufärbung bedeutet, dass es sich um hartes Holz handelt. Eichenholz hat in frischem und feuchtem Zustand einen intensiven säuerlichen Geruch (Gerbsäure). Eisenmetalle verursachen bei Feuchtigkeitseinwirkung dunkle Verfärbungen. Das Kernholz ist witterungsbeständig und sehr dauerhaft.
Verwendung: Furnier, Drechslerarbeiten, Möbel- und Innenausbau, Eisenbahnschwellen, Fässer, Türen und Parkett. Auch im Brücken- und Schiffsbau findet man die Eiche.

schliessen

Esche

Vorkommen: Europa sowie Vorderasien bis Kaschmir
Baumstamm: Höhe bis 40m, ø bis 0.7m
Merkmale: Grob- und ringporiges Holz, stark ausgeprägte Jahrringe, weil im Spätholz die Gefässe sehr klein werden. Durch die deutlichen Porenrillen der Frühholzzone entstehen auf den Längsschnitten markante Streiferzeichnungen oder Fladerung.
Eigenschaften: Hartes, festes, langfaseriges, zähes Holz, schwindet mässig, gutes Stehvermögen. Hohe Elastizität und hervorragende dynamische Festigkeitseigenschaften.
Verwendung: Möbel, Innenausbau, Parkett, Treppen, Furnier, Sportgeräte, Stiele, Wagnerarbeiten, Waggonbau, beanspruchte Konstruktionen.

schliessen

Fichte

Vorkommen: Europa, Nordamerika, Sibirien, Asien
Baumstamm: Höhe bis 60m, ø bis 2m
Merkmale: Die Jahrringe sind durch die dunklen Spätholzzonen deutlich zu erkennen. Das Holz ist ziemlich Harzhaltig. Auffallende Alterstönung.
Eigenschaften: Gewicht stark schwankend. Es hat gute Festigkeitseigenschaften und ein gutes Stehvermögen. Es ist gut mit allen Werkzeugen zu bearbeiten, gut zu sägen, hobeln, fräsen, bohren, schleifen, messer- und schälbar. Fichte ist leicht zu nageln, schrauben und spaltbar. Gut zu beizen, lasieren und anzustreichen, jedoch schlecht imprägnierbar.
Verwendung: Wichtigstes Bau- und Konstruktionsholz. Für Möbel, Wände, Decken, Böden, Treppen, Fenster sowie Masten, Leitern, Paletten, Kisten, Furnier, Platten und als Papierholz

schliessen

Kiefer (Föhre)

Vorkommen: Ganz Europa
Baumstamm: Höhe bis 50m, ø bis 1.0m
Merkmale: Spätholz ist dunkler und einseitig scharf begrenzt. Unter Lichteinfluss nachdunkelnd. Das Holz weist Harzkanäle auf. Aus dem Harz wird Terpentin gewonnen.
Eigenschaften: Das Holz ist weich, biegsam und leicht spaltbar. Es lässt sich gut bearbeiten, drehen und schwindet wenig. Holzstaub verursacht Hautreizungen. Der Harzgehalt kann sich für die Werkzeuge und Maschinenteile unangenehm bemerkbar machen. Beim Beizen und stärkerer Wärmeeinwirkung ist eine Entharzung erforderlich.
Verwendung: Vielseitig einsetzbares Nutzholz als Bauholz, für Fenster und Türen, im Innenausbau und für Möbel sowie für Leisten, Rollladen, Trockenfässer, Fussböden, Parkett, Schiffs-, und Waggonbau, Erd- und Wasserbauten (= Rammpfähle); als Furnier und Sperrholz im Möbelbau.

schliessen

Kirschbaum

Vorkommen: Ganz Europa, Westasien und Ostamerika
Baumstamm: Höhe bis 20m, ø bis 1.0m
Merkmale: Die Poren sind fein, im Frühholz bis mittelgross. Die Porenrillen sind gelegentlich durch Kernstoffe gefüllt und als dunkle Linien auffallend sichtbar. Auf den Hirnholzflächen sind Markstrahlen als Spiegel gut erkennbar. Ein sehr dekoratives Holz.
Eigenschaften: Das harte Holz ist dicht, feinfaserig, ziemlich biegsam, elastisch, schwer spaltbar und nicht witterungsbeständig. Es lässt sich leicht bearbeiten, drechseln, schnitzen und messern, gut leimen, beizen und polieren.
Verwendung: Für hochwertige Möbel, auch Stilmöbel, für repräsentative Wand- und Deckenverkleidungen, als dekoratives Element in Kombination mit anderen Hölzern und für Intarsien. Furnier, Musikinstrumente, Parkett

schliessen

Lärche

Vorkommen: Ganz Europa
Baumstamm: Höhe bis 40m, ø bis 1.0m
Merkmale: Die Jahrringe sind durch die breiten, dunklen Spätholzzonen deutlich sichtbar. Das 1 bis 3 cm breite, gelblichweisse bis rötlichweisse Splintholz setzt sich vom gelblichbraunen bis rötlichbraunen Kernholz erst intensiv ab, wenn es ausgetrocknet und dann nachgedunkelt ist.
Eigenschaften: Zählt zu den verhältnismässig harten Nadelhölzern und ist das dauerhafteste europäische Nadelholz. Das harzreiche Holz ist mittelhart, elastisch und zäh, leicht spaltbar und gut zu bearbeiten, es schwindet wenig und ist im Trockenen wie im Wasser sehr dauerhaft. Hervorzuheben ist die Pilzresistenz, wodurch das Holz auch ziemlich witterungsfest ist, sowie die Säurefestigkeit. Angenehmer Harzduft.
Verwendung: Bau- und Konstruktionsholz. Schwellen, Treppen, Fenster, Türen, Tore, Fussböden, Schiffsbauplanken, Wandverkleidungen innen und aussen

schliessen

Nussbaum
(Europäischer)

Vorkommen: West- und Mitteleuropa bis zu den Mittel- und Schwarzmeerländern
Baumstamm: Höhe bis 30m, ø bis 1.0m
Merkmale: Hell- bis dunkelbraun, unregelmässig geädert, mit schöner Flader- bzw. Streifenzeichnung. Nussbaumholz ist häufig gestreift, geriegelt oder wolkig. Starke Faserabweichungen sind häufig und führen zu interessanten, figurierten Holzbildern.
Eigenschaften: Europäischer Nussbaum ist hart und schwer, mässig dicht, fest, zäh und biegsam.
Verwendung: Eines der begehrtesten Möbelhölzer. Innenausbau und wertvolle Möbel, Täfelungen, Parkett, Sitzmöbel, Drechslerarbeiten, Gewehrschäfte, Musikinstrumente. Als dekoratives Furnier mit unterschiedlichen Oberflächen.

schliessen

Tanne
(Weiss-, Edeltanne)

Vorkommen: Süd- und Mitteleuropa
Baumstamm: Höhe bis 70m, ø bis 2.0m
Merkmale: Der Splint und das Kernholz sind nicht scharf getrennt, sie sind weisslich mit gelblichen oder rötlichen Schimmer. Das Spätholz ist scharf abgegrenzt. Das Holz ist grobfaserig und geradewüchsig, die Zeichnung ist mittelfein und gleichmässig.
Eigenschaften: Das weiche Holz ist elastisch, sehr biegsam, tragkräftig, schwindet wenig, lässt sich gut und schnell trocknen. Tanne ist harzfrei. Das Holz ist mit allen Werkzeugen leicht zu bearbeiten, reisst beim Hobeln aber leicht ein.
Verwendung: Wie Fichte als Konstruktionsholz. Innenausbau, Blindböden, Türen, Fenster. Resonanzholz für Musikinstrumente und Orgelpfeifen. Die Tanne wird der Fichte immer dann vorgezogen, wenn deren Harzgehalt stören würde, wie beispielsweise im Saunabau oder chemische Erzeugnisse.

schliessen

Ulme

Vorkommen: Süd- Mitteleuropa, Asien und Nordafrika
Baumstamm: Höhe bis 40m, ø bis 1.0m
Merkmale: Sehr grosse Poren, Jahrringe gut sichtbar. Die Markstrahlen erscheinen als hellbraune glänzende Flecken auf hellem Grund. Im Querschnitt feine Wellenlinien.
Eigenschaften: Lässt sich gut bis schwierig bearbeiten. Die Werkzeuge sollten sehr gut geschärft sein und stumpfen gelegentlich ziemlich schnell ab. Hobeln ist oft schwierig. Die Trocknung erfolgt mässig gut und langsam mit Neigung zum Reissen und Werfen. Lässt sich gut verleimen. Gedämpftes Holz ist biegbar. Oberfläche gut zu bearbeiten.
Verwendung: Gutes Wagner- und Konstruktionsholz, wo Härte, Stoss- und Druckfestigkeit erforderlich sind. Für Schiff-, Wagen- und Flugzeugbau, Möbel, Parkett, Sportgeräte, Pfeifenköpfe.

schliessen

Die Holzarten

Holzart: Ahorn Holzart: Arve Holzart: Birke Holzart: Birnbaum Holzart: Buche Holzart: Eiche Holzart: Esche Holzart: Fichte Holzart: Kiefer Holzart: Kirschbaum Holzart: Lärche Holzart: Nussbaum Holzart: Tanne Holzart: Ulme

Holzrahmen Link zu cyberdome, dem Hersteller der Website

Schreinerei Echtholz AG, Holzmatt, 3456 Trachselwald


Ihre Profis für Schreinerarbeiten in Echtholz-Qualität

webdesign by www.cyberdome.ch

wir machen es einfach!